Klassiker des MGV

dorfkirche

Ev. Dorfkirche in Gruiten

Aus der Traube in die Tonne

Aus der Traube in die Tonne,
aus der Tonne in das Faß,
aus dem Fasse dann, o Wonne!
In die Flasche, in das Glas.

Aus dem Glase in die Kehle,
in den Magen, in den Schlund,
und das Blut dann in die Seele,
und als Wort hierauf zum Mund.

Aus dem Worte etwas später
formt sich ein begeisternd Lied,
das auf Wolken in den Äther
mit des Menschen Jubel zieht.

Und im nächsten Frühling wieder
faIlen dann die Lieder fein
nun als Tau auf Reben nieder
und sie werden wieder Wein.

Satz: Kurt Lissmann
Text: Theobald Kerner

 

hausamquall

Haus am Quall, Gruiten-Dorf

Das Morgenrot

Am kühlenden Morgen,
Wenn alles noch ruht
Erscheint es am Himmel
Wie goldige Flut.
Da öffnet Allvater
Den himmlischen Saal,
Und schaut dann hernieder
Auf Berg uns ins Tal.

Sacht weckt er die Menschen
Und mahnt sie zur Tat
Und gibt ihnen Stärke
Und heilsamen Rat.
Dann tritt auch hell
Leuchtend die Sonne hervor;
Und mälig schließt wieder
Das himmlische Tor.

Am kühlenden Morgen,
Wenn alles noch ruht,
Erscheint es am Himmel
Wie goldige Flut.
Die Sonne, sie strahlt
Aus der Ferne uns zu,
Und schenkt uns das Leben
Und Freude dazu.

Satz: Robert Pracht
Text: K. Hofmann